Dienstag, 9. April 2013

[Butterflies Bakery] Achtung: ultra sweet - Apple Pie

Hallo meine Lieben,
 
erstmal vorab, ich bin an's Bett gefesselt - mich hat es eiskalt erwischt. Ich liege krank im Bett, deshalb habt ihr etwas weniger von mir in den letzten Tagen gehört. Nun konnte ich mich aber aufraffen und darum geht es heute: es wird sweet, ultra sweet, sowas habe ich und vermutlich auch ihr noch nie gegessen. Ich würde mich selbst nur als sehr süßer Zahn heranwagen und auch dann nur mit einem sehr schmalen Stück. Aber wovon spreche ich? Von Niki Göhls Apple Pie. Dieses Rezept stammt von seiner Oma, die eine waschechte Amerikanerin ist. Das die Amerikaner ja sehr süß essen war mir ja bekannt, da ich es auch sehr süß mag, dachte ich, als ich das Rezept bei Sweet and Easy sah Niki Göhls Apple Pie - Video , dass muss nachgebacken werden. Ich wurde aber schnell belehrt, dass ich vielleicht doch nicht so einen süßen Zahn habe, wie ich immer glaubte. Den Apple Pie gab es bei mir und meiner Familie am Ostersonntag und wir stürzten uns mit der größten Freude darauf, zum Schluss herrschte Ernüchterung. Uns war es wirklich zu süß. Ich dachte schon, dass ich den Kuchen wegwerfen müsste, da der Herzmann definitiv kein Stück mehr wollte und meine Eltern sich auch nicht darum schlugen. Da vielen mir meine Arbeitskolleginnen ein, dort blieb noch nie etwas übrig und so war es dann auch, mit meiner Vorwarnung, dass der Kuchen sehr süß ist, schnitten sich meine Kolleginnen wirklich schmale Stücke von ca. 3 - 4 cm ab und waren begeistert, zwar war kein Bedarf mehr an einem weiteren Stück, aber der Kuchen war weg und er hat allen geschmeckt.
 
Mission erfüllt ;D
Genug geblubbert xD
 
Nun möchte ich euch das Rezept vorstellen:
 
 
Was ihr für den Apple Pie braucht:
 
Zutaten für den Teig:
500 g Mehl
5 EL Zucker
1 TL Salz
250 g Butter, kalt
6-8 EL Eiswasser
 
Zutaten für die Füllung:
8-10 Äpfel, geschält
200 g Zucker
100 g Rohrzucker
4 EL Speisestärke
2 Zitronen, davon Saft und Schlae
1 Prise Muskat
 
 
Zubereitung:

1. Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben und mit Zucker und Salz vermischen.
Die Butter in Flöckchen dazugeben
und alles mit den Fingern zu einer bröseligen Masse verarbeiten.
Dann mit eiskaltem Wasser verkneten, bis ein glatter, gut formbarer Mürbeteig entstanden ist. Den Teig in Folie wickeln und in den Kühlschrank legen.

2. Dann die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden.
Mit dem Zitronensaft beträufeln. Zucker, Rohrzucker, Speisestärke, Zitronenschale, Muskat
und nach Belieben noch etwas Zimt in einer Schüssel vermischen
und die Apfelspalten unterheben.

3. Den Teig wieder aus dem Kühlschrank nehmen und in zwei Hälften teilen.
Eine davon ausrollen und eine Spring- oder Pieform damit auslegen.
Die Äpfel darauf verteilen, in der Mitte etwas anhäufen. Dann den restlichen Teig ausrollen und als Gitter oder als glatte Haube darüberlegen und die Ränder fest andrücken. Bei 200°c auf der untersten Schiene etwa 10 min backen, dann auf 180°c herunterschalten und noch ca. 60-75 min fertig backen, bis die Gitterstreifen eine leichte Kruste haben.
 
 
Wer es nicht so süß mag, aber dennoch das Rezept mal nachbacken möchte, kann es ja mal mit 1/3 vom Zucker für die Füllung probieren ;)
 
 


So das war's auch schon wieder von mir und meinem ultra sweet - Apple Pie :)
 
 
Habt ihr schon Apple Pies gebacken?
Habt ihr einen süßen Zahn?


Ich wünsche euch noch einen schönen Dienstagabend.
 
 

Kommentare:

  1. Also ich fand ihn seeeeehr lecker und nicht zu süß =))
    Und jetzt kann ich ihn auch nachbacken ^.^

    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass du in Wirklichkeit eine Amerikanerin bist xD lecker ist er auf jeden Fall ;)
      Super, lass es mich wissen, wenn du ihn gebacken hast und wie er dann geschmeckt hat :)

      Löschen

Macht mir eine Freude und hinterlasst mir ein Kommentar ♥

Wenn ihr Fragen habt, die unbedingt beantwortet werden sollen, dann stellt mir diese bitte über mein Kontakformular in der Sidebar.

Danke für eure lieben Kommentare & viel Spaß auf meinem Blog ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...