Dienstag, 8. Juli 2014

[Filmgedanken] Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Hallo meine Lieben,

draußen gießt es wie aus Eimern und ich fühle mich, als wäre es Herbst. Ich sitze auf unserem Sofa, trinke eine Tasse Tee und blogge ein bisschen. Da dachte ich mir, ich könnte euch mal genauer verraten, wie ich 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' fand. Ich war vor ein paar Wochen mit meiner liebsten J. im Kino und hatten den ganzen Kinosaal für uns (Nachmittgasvorstellung) und konnten so hemmungslos HEULEN!!! Aber fangen wir doch mal mit der Story des Films an ;)

http://thefaultinourstars-de.tumblr.com/

Hazel (Shailene Woodley) und Gus (Ansel Elgort) sind zwei außergewöhnliche junge Menschen, die den gleichen Humor und die Abneigung gegen Konventionelles teilen und sich ‚unsterblich‘ ineinander verlieben. Ihre Beziehung ist so einzigartig und wundervoll, dass die beiden es furchtlos mit ihrem gemeinsamen schonungslosen Schicksal aufnehmen. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Eine Reise, die das Leben der beiden entscheidend verändern wird. Eine faszinierende, poetische und zutiefst bewegende Liebesgeschichte über den Mut zu leben und zu lieben und die Kunst das Schicksal zu meistern.


Shailene Woodley
Ansel Elgort
Laura Dern
Nat Wolff
Willem Dafoe

Josh Boone
John Green
Scott Neustadter
Michael H. Weber


Als ich aus dem Kinosaal lief und mir immer noch die Tränen über's Gesicht kullerten, war mir klar, dass ist die perfekte Verfilmung und besser hätte man es gar nicht machen können! Im Film fand man alle wichtigen Szenen, es wurde kaum was aus dem Buch weggelassen, die Schauspieler spielten mit so viel Herz, die Reise nach Amsterdam war ein Traum und die musikalische Untermalung war der HAMMER! Ich weiß gar nicht, wann ich das erste Mal angefangen habe zu weinen, denn es war früh, sehr früh und ging dann ununterbrochen weiter!

Oft wurde ich während des Films zum Nachdenken angeregt und auch heute, mache ich mir immer wieder Gedanken über den Film und was er zu vermitteln versucht. Ich bin nach wie vor über beide Ohren verliebt in den Charakter Augustus Waters! Wie kann man in diesem Alter schon so erwachsen sein, mit beiden Beinen im Leben stehen und so den Sinn des Lebens in vollem Ausmaß verstanden haben? Ich weiß es nicht und ja, er ist fiktiv, aber in keiner Sekunde kam es mir so vor, als ob es in irgendeiner Form übertrieben sei, sondern es war irgendwie ganz echt und ich denke, dass es das ist, was all die Menschen in den Kinosälen so berührt. Es liegt nicht nur am Drehbuch und der Buchvorlage von John Green, nein es liegt vor allem auch am Schauspieler! Er hat mir Augustus Waters noch ein Stück näher gebracht. Aber auch Hazel Grace und Isaac wurde so verkörpert wie ich sie mir vorgestellt hatte und es gibt nichts zu bemängeln, auch wenn Isaac etwas zu kurz im Film kam.

Wer jetzt aber glaubt, nur Trauriges oder Liebesgeflüster zu hören, der irrt. Es gab auch viel zu lachen, vor allem mit Isaac. Die Freundschaft der drei ist so wundervoll, die kann man sich selbst nur wünschen.


Eine der besten Buchverfilmungen die ich je gesehen habe! Kompliment an alle Mitwirkenden, es ist grandios geworden! Dieser Film gehört schon jetzt zu meinen Liebsten und größten Schätze :) Wer einen Film sehen will, der an's Herz geht, macht mit 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' unter Garantie nichts falsch und entdeckt vermutlich für sich selbst einen ganz tollen Schatz ;)


Ihr hört schon, ich bin restlos begeistert und bin nur noch am schwärmen. Deshalb mache ich es jetzt kurz und vergebe für 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' gefühlvolle 5 Schmetterlinge.



Habt ihr das Buch zum Film gelesen?
Wie fandet ihr den Film


Ich wünsche euch eine zauberhafte Nacht, Morgen, Tag oder Abend ;D



Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch ziemlich toll und wollte unbedingt in den Film, aber noch hab ich keinen gefunden, der mit geht, weil mein Freund nicht mag.. :D

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass du noch jemanden findest, denn der Film ist wirklich total klasse ;)

      Liebe Grüße

      Liz

      Löschen
  2. Ich war vom Film auch begeistert, vor allem für eine Buchverfilmung war der Film wirklich gut :)
    Das Buch konnte mich nicht vollständig von sich überzeugen, aber der Film konnte es. Die Schauspieler waren durchgehend perfekt, wie sie den Charakteren Leben eingehaucht haben :)
    Auch die Nebendarsteller wie Hazels Eltern und Lidewij haben mir sehr gut gefallen :) Naja, und spätestens bei Isaacs Beerdigungsrede war das ganze Kino am Schluchzen :)

    Liebe Grüße, Insomnia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den Film auch etwas besser als das Buch *g*

      Hihihihi... da war ich schon so in Tränen aufgelöst, das alles zu spät war xD

      Liebe Grüße

      Liz

      Löschen

Macht mir eine Freude und hinterlasst mir ein Kommentar ♥

Wenn ihr Fragen habt, die unbedingt beantwortet werden sollen, dann stellt mir diese bitte über mein Kontakformular in der Sidebar.

Danke für eure lieben Kommentare & viel Spaß auf meinem Blog ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...