Samstag, 9. November 2013

[MovieNews] Kinostarts im November 2013

Hallo meine Lieben,

ja ich weiß, es ist bereits der 9. November und eigentlich sollte seit 1 1/2 Wochen schon die Kinostarts online sein. Ich habe aber derzeit privat und beruflich so viel um die Ohren, das mir eigentlich nur noch Zeit zum Schlafen bleibt bzw. nimmt mein Körper sich die Zeit! Kaum hab ich es mir mit meinem Herzmann auf dem Sofa bequem gemacht, schlaf ich auch schon. Das liegt zum einen an der Jahreszeit und an der Belastung die ich beruflich habe und privat. Ich plane ja derzeit unsere Hochzeit und übernächste Woche geht es schon zum Brautkleid anprobieren.

So, jetzt bin ich aber wieder ruhig und stelle euch die MovieNews für den Monat November vor ;)



Ab dem 7. November 2013 im Kino


Blue Jasmine


Nach mehreren Filmen, die in Europa spielten (To Rome with Love, Vicky Cristina Barcelona, Match Point), führt es Regisseur Woody Allen mit Blue Jasmine erneut zurück in die USA – genauer gesagt nach San Francisco. Blue Jasmine erzählt eine Geschichte über das Ende einer akuten Ehekrise. Das Leben der New Yorker Hausfrau Jasmine (Cate Blanchett) wird völlig auf den Kopf gestellt, nachdem ihr Ehemann Hal (Alec Baldwin) als Krimineller enttarnt wird. Mit ihrem komfortablen Luxusleben ist es nun vorbei, denn Jasmine ist nun völlig pleite und muss gezwungenermaßen zu ihrer Schwester (Sally Hawkins) nach San Franciso ziehen. Doch die Schwestern könnten kaum unterschiedlicher sein…
(Quelle: Moviepilot)









Fuck ju Göhte


Zeki Müller (Elyas M’Barek) ist ein Prolet, wie er im Buche steht. Große Klappe, kein Respekt und aggressives Auftreten. Eine Schulklasse zu unterrichten, wäre das Letzte, was man sich bei ihm vorstellen kann. Doch genau damit hat der neue Aushilfslehrer nach anfänglichen Schwierigkeiten Erfolg und schafft es sogar, die Chaosklasse 10b nach seiner Pfeife tanzen zu lassen. Das beeindruckt vor allem die vorbildliche Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth), die seiner Art eigentlich rein gar nichts abgewinnen kann. Als sie herausfindet, dass Zeki gerade erst frisch aus dem Gefängnis kommt, erklärt das für sie so einiges. Als Lisi dann auch noch erfährt, dass er nur an seine Beute unter der neu gebauten Turnhalle gelangen will, ist sie Zekis rauhen Charme jedoch längst erlegen. Zeki muss sich entscheiden, ob er das Geld oder sie Liebe haben will.
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
You're Next
 
 
Es sollte ein friedliches Familienfest werden – Die Familie Davidson trifft sich, wie jedes Jahr, fernab jeglicher Zivilisation in einem Ferienhaus, um den Hochzeitstag der Eltern zu zelebrieren. Crispian Davidson (AJ Bowen) will die Gelegenheit nutzen, um Erin (Sharni Vinson), seine neue Freundin, in den Kreis der Familie einzuführen. Doch das Glück wird urplötzlich von einer Horde axt-schwingender Mörder brutal zerschmettert. Als die Davidsons bereits jede Hoffnung auf Überleben aufgegeben hatten, entwickelt plötzlich jemand ungeahnte Talente…
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das kleine Gespenst
 
 
Burg Eulenstein ist schon seit Jahrhunderten das Zuhause des kleinen Nachtgespensts (gesprochen von Anna Thalbach). Am Tag hält es seinen Schönheitsschlaf in seiner Truhe auf dem Dachboden der Burg. Sobald die Rathausuhr nachts 12 Uhr schlägt, macht sich das kleine Gespenst auf und zieht durch die Stadt. Es träumt jedoch davon, auch am Tag die Stadt zu erkunden. Auch sein kleiner Freund, der Uhu Schuhu (gesprochen von Wolfgang Hess), weiß nicht, wie sie das bewerkstelligen könnten.

Eines Tages wacht das kleine Gespenst auf, weil die Uhr mal wieder zur Geisterstunde ruft. Doch es hat sich geirrt: Es ist erst 12 Uhr mittags und durch die Sonnenstrahlen verfärbt sich das eigentlich weiße Gespenst pechschwarz. Für seine Rückkehr braucht das Gespenst nun Hilfe von Karl (Jonas Holdenrieder), Marie (Emily Kusche) und Hannes (Nico Hartung), die mit ihrer Klasse einen Schulausflug auf die Burg Eulenstein machen.
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
Ab dem 14. November 2013 im Kino
 
 
 Escape Plan


In Escape Plan weiß Ray Breslin (Sylvester Stallone) nicht, dass er sich sein eigenes Grab erbaute. Die Analyse von zahllosen Ausbrüchen und knallharte Überlebenstrainings haben ihn gelehrt, wozu der Mensch fähig ist – und wozu nicht. Dieses Wissen machte ihn zum gefragtesten Experten für die Konstruktion aussbruchsicherer Hochsicherheitsgefängnisse. Doch als er wegen eines Verbrechens verurteilt wird, das er nicht begangen hat, landet er selbst in einem seiner ausweglosen Meisterwerke. Irgendwie muss er es schaffen, die Lücke zu finden, die er selbst nie bedacht hat. Nur so kann er aus dem Gefängnis auszubrechen und herauszufinden, wer hinter seiner Verhaftung steckt.

Bei seinem Ausbruch ist er nicht allein: Ausgerechnet sein martialisch aussehender Zellennachbar Swan Rottmayer (Arnold Schwarzenegger) entpuppt sich als cleverer Partner. Auch Computer-Experte Hush (Curtis ‘50 Cent’ Jackson) ist unerlässlich für das Gelingen des Flucht-Plans. Ihnen gegenüber steht die korrupte Wachmannschaft, bestehend aus Hobbs (Jim Caviezel) und Drake (Vinnie Jones), sowie dem brutalen Gefängnisdirektor Lester Clark (Vincent D’Onofrio).
(Quelle: Moviepilot)



Don Jon


Jon Martello (Joseph Gordon-Levitt) macht seinem Spitznamen ‘Don Juan’ alle Ehre. Er ist ein typischer Playboy, der mit allen Mitteln der Verführung versucht, so viele Frauen wie möglich ins Bett zu kriegen und gleichzeitig seine Sucht nach Internet-Pornos zu stillen. Seine Glückssträhne bei Frauen endet allerdings, als er die hübsche Barbra (Scarlett Johansson) kennenlernt. Bei ihr stößt er das erste Mal auf Widerstand. Barbra sucht nämlich keineswegs nur einen One-Night-Stand, sondern die große Liebe. Trotzdem gibt Jon nicht auf und verdrängt die offensichtlichen Unterschiede zwischen ihm und Barbra. Jons Leben nimmt eine weitere Wendung, als er Esther (Julianne Moore) begegnet. Denn Esther versteht ihn und sein Verhalten und blickt hinter die Fassade.
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
 
Last Vegas
 
 
Für ein Ja zur Ehe ist es nie zu spät. Selbst nicht für einen wie den ewigen Junggesellen und Playboy Billy (Michael Douglas), der sich in den Weiten jenseits der 60 befindet und sich nun endlich trauen will. Das will gefeiert werden. Und wo lässt sich der fällige Junggesellenabschied zünftiger zelebrieren als in Las Vegas? Die Best Boys an seiner Seite sind die ebenfalls schon etwas betagteren Freunde Archie (Morgan Freeman), Sam (Kevin Kline) und Paddy (Robert De Niro). Also, auf nach Las Vegas! Dass der brummige Paddy selbst ein Auge auf Billys Zukünftige geworfen hat, ist nur ein Teil der Würze, die ein feuriges Fest in der Glücksspielmetropole verspricht…
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Captain Phillips
 
 
Captain Richard Phillips (Tom Hanks) muss als Kapitän des Containerschiffs MV Mærsk Alabama den Albtraum aller Seefahrer durchleiden, als er gemeinsam mit seiner Crew 2009 in die Gewalt somalischer Piraten gerät. Um seine Crew zu schützen, bietet er sich den Piraten als Geisel an. Gleichzeitig gelingt es Mitgliedern seiner Crew das Schiff maneuvrierunfähig zu machen und sich vor den Piraten zu verstecken. Als die Erstürmung des dahintreibenden Schiffes durch Spezialeinheiten droht, entsteht eine Pattsituation, die jederzeit in einem Blutbad münden kann. Captain Philips muss versuchen, gemeinsam mit dem somalischen Piraten-Anführer Muse (Barkhad Abdi) einen Ausweg zu finden, der die Sicherheit seiner Männer ermöglicht. Dabei sind sie jedoch Kräften ausgeliefert, die jenseits ihres Einflusses liegen.
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
 
Um jeden Preis
 
 
In Zeiten der besitzmäßigen Monokultur in der Landwirtschaft heißt es für den Farmer Henry Whipple (Dennis Quaid) ‘Expandieren oder Sterben’. Und er schlägt sich ganz gut dabei, neues Bewirtschaftungsland zu erwerben. Seit mittlerweile vier Generationen besitzen die Whipples Grund und Boden, und damit dies auch weiterhin so bleibt, ist dem Vater sehr daran gelegen, Sohnemann Dean (Zac Efron) in die tieferen Geheimnisse des Farmings einzuweihen. Doch dieser hat schon andere Pläne: Dean möchte professioneller Rennfahrer werden und bringt auch die nötige Zielstrebigkeit und das fahrerisches Können mit. Konflikte sind also vorprogrammiert, als Dean seinen Vater von seinen Vorstellungen von seiner Zukunft in Kenntnis setzt. Als Henrys Farm in den Fokus polizeilicher Ermittlungen gerät, droht er, alles zu verlieren, für das er ein Leben gearbeitet hat. Um seinem Vater in diesen finsteren Zeiten beizustehen, verfolgt Dean einen Plan – mit drastischen Mitteln und unklarem Ausgang…
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
Ab dem 21. November 2013 im Kino
 
 
Die Tribute von Panem - Catching Fire
 
 
Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) hat nach den Ereignissen des ersten Teils den Zorn von Präsident Snow (Donald Sutherland) auf sich gezogen. Um sie endgültig auszuschalten wird sie gemeinsam mit Peeta Mellark (Josh Hutcherson) anlässlich der 75. Hungerspiele (auch Quarter Quell genannt) gezwungen, abermals gegeneinander anzutreten. Sie müssen dabei gegen andere ehemalige Gewinner der Hungerspiele um ihr Überleben kämpfen. Katniss weiß, dass diesmal nicht nur ihr Leben, sondern auch die Sicherheit ihrer Familie auf dem Spiel steht, denn eine erneute Blamage wird Präsident Snow nicht dulden.

Auch außerhalb der Arena hat Katniss Aufbegehren gegen die blutigen Regeln dieses Turniers Wirkung gezeigt. Immer mehr Menschen verweigern sich den Befehlen der totalitären Regierung und erblicken in Katniss das Symbol ihres gemeinsamen Widerstandes. Der Keim der Revolution ist gesät und Katniss’ Mocking Jay ist ihr gemeinsames Erkennungszeichen.
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
Malavita - The Family
 
 
Alles für die Familie: Die Blakes sind eine ganz normale Familie, die in der Normandie ihr Glück sucht. Na gut, Fred Blake (Robert De Niro) heißt eigentlich Giovanni Manzoni und war einst einer der mächtigsten Paten der amerikanischen Mafia. Nachdem er jedoch in einem Prozess gegen andere einflussreiche Mafiosi aussagte und diese hinter Gitter wanderten, müssen er, seine Frau Maggie (Michelle Pfeiffer) und seine Kinder ins Zeugenschutzprogramm. Und damit sie auch wirklich ganz sicher sind, wandert die Familie Manzoni aka Blake nach Frankreich aus. Das FBI hält die schützende Hand über die Familie. Doch Fred, Maggie, Belle (Dianna Agron) und Warren (John D’Leo) fällt es nicht ganz so leicht, die alten Gewohnheiten hinter sich zu lassen. Manchmal brauchen sie doch noch etwas Gewalt, um sich in der neuen Umgebung durchzusetzen. Dabei im Alltag nicht aufzufallen, stellt wohl die größte Herausforderung für die Blakes da. Und die Mafia ist den Blakes schon bald auf den Fersen…
(Quelle: Moviepilot
 
 
 
 
Getaway
 
 
Der ehemalige Rennfahrer Brent Magna (Ethan Hawke) findet sich in einem perfiden Spiel wieder, nachdem seine Frau entführt wurde. Mit seinem Ford Shelby Super Snake Mustang muss Brent einen Wettlauf gegen die Zeit antreten, um das Leben seiner Frau zu retten. Seine Instruktionen bekommt er von einem mysteriösen Mann per Telefon. Unterwegs stößt Brent zudem auf eine Hackerin (Selena Gomez), doch was hat das junge Mädchen mit all dem zu tun?
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ab dem 28. November 2013 im Kino
 
 
The Counselor
 
 
Michael Fassbender ist The Counselor, ein respektierter Anwalt in der Nähe der mexikanischen Grenze, der gemeinsam mit seiner Frau Laura (Penélope Cruz) ein beinahe sorgenfreies Leben führt. Sein einziges Problem ist seine Geldnot, die vor allem seiner Liebe zu Laura und ihrem Geschmack für Luxus geschuldet ist. Bald sieht er sich gezwungen, eine Geschäftspartnerschaft mit Reiner (Javier Bardem) und seiner Freundin, der eiskalt berechnenden Malkina (Cameron Diaz) einzugehen.

Diese haben einen tödlichen Plan: Während sich die großen Kartelle gegenseitig in einem Drogenkrieg aufreiben, können sie beinahe unbemerkt ihr eigenes Geschäft aufbauen. Für das nötige Startkapital wollen sie einen Drogentransport aus Mexiko überfallen, der Kokain im Wert von 20 Millionen Dollar nach Chicago bringen soll. Unterstützung erhalten sie von Westray (Brad Pitt), der die Geldwäsche übernehmen soll. Es stellt sich jedoch schnell heraus, dass die Kartelle alles andere als abgelenkt sind und weder Skrupel noch Kosten kennen, wenn es darum geht, ihr Eigentum zu verteidigen.
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
Die Eiskönigin - Völlig unverfroren
 
 
Disneys Die Eiskönigin – Völlig unverfroren erzählt die Geschichte der Königstochter Anna (im Original gesprochen von Kristen Bell), die sich auf die Suche nach ihrer älteren Schwester Elsa (Idina Menzel), der Schneekönigin, begibt. Anna wird auf ihrer abenteuerlichen Reise von dem Bergsteigspezialisten und Naturburschen Kristoff (Jonathan Groff) sowie dem Rentier Sven unterstützt. Gemeinsam wollen sie Elsa finden, die dafür verantwortlich ist, dass das Königreich Arendelle im ewigen Eis gefangen ist. Die drei Abenteurer müssen sich auf ihrer Reise gegen die Elemente behaupten, begegnen dabei seltsamen Trollen und einem drolligen Schneemann namens Olaf (Josh Gad), der sich ihnen ebenfalls anschließt. Werden sie Elsa finden und damit auch das Königreich Arendelle retten können, ehe es zu spät ist?
(Quelle: Moviepilot)
 
 
 
 
 
 
 
Battle of the Year
 
 
Battle of the Year schlägt die Brücke von den Anfängen des B-Boying bis zur Gegenwart. Dante (Laz Alonso) und Jason (Josh Holloway) waren in den 1980ern B-Boys und beste Freunde. Heute ist Dante Musikproduzent und Derreks Karriere als Basketball-Coach liegt brach. Nachdem er seine Familie verloren hatte und dem Alkohol verfiel, scheint Derrek nichts aus seiner Trauer befreien zu können. Auf einem Flug sieht Dante die Dokumentation Planet B-Boy und wird an die alten Tage erinnert. Plötzlich weiß er, wie er seinem alten Freund helfen kann: Als Trainer soll er aus den verschiedenen B-Boy Crews der USA ein geschlossenes Dream-Team zusammenstellen. Nachdem der Titel in den letzten Jahren regelmäßig an die Crews der anderen Nationen ging, soll diesmal der Titel bei der Battle of the Year zurück ins Heimatland des Breakdance kommen.
(Quelle: Moviepilot)







Tage am Strand


Die Ostküste Australiens: weiße Strände, blaues Meer und viel Sonne. Hier leben Lil (Naomi Watts) und Roz (Robin Wright), die sich seit ihrer Kindheit kennen. Sie bewohnen direkt am Strand zwei Häuser nebeneinander. Nichts kann sie trennen; Roz ist auch nach dem Tod von Lils Ehemann für sie da und spendet Trost und Geborgenheit. Alles, was ihnen bleibt, ist, ihren Söhnen Ian (Xavier Samuel) und Tom (James Frecheville) beim Aufwachsen zuzuschauen, was sie mit Stolz und Freude erfüllt. Das Leben nimmt seinen gewohnten Lauf und die beiden Söhne werden zu guten Freunden. Gemeinsam surfen sie in den großen Wellen vor der Ostküste Australiens – eine Leidenschaft, die sie verbindet. Doch diese Idylle droht zu zerbrechen, als Rozs Ehemann beschließt, ohne Familie nach Sydney zu ziehen. Somit sind beide Frauen fortan alleine, doch entwickeln die Söhne zur jeweils Mutter des besten Freundes eine leidenschaftliche Beziehung, die allen Beteiligten mit der Zeit über den Kopf wächst.
(Quelle: Moviepilot
 
 
 
 
 
 
Diese Filme werde ich mir im Kino ansehen:
Ganz klar, die Tribute von Panem - Catching Fire! Die Karten für den 21. November sind schon gekauft und ich freu mich tierisch darauf. Schließlich erwarten wir alle sehnsüchtig diesen Film :)


Diese Filme werde ich erst im Heimkino bestaunen:
Dieser Monat ist irgendwie so schwach, wie der bei den Büchern. Ich schätze, ich werde mir keinen einzigen sofort kaufen :(

 
Diese Filme werde ich evtl. im Heimkino bestaunen und spätestens im Free-TV sehen:
Alle *lach*
 
 
Ich hab mir eben mal angesehen, was uns im Dezember erwartet und ich muss sagen, das diese beiden Monat echt schwächeln. Abgesehen von "Die Tribute von Panem - Catching Fire" freue ich mich über keinen einzigen Film. Die Filme werde ich mal so auf mich zukommen lassen und abwarten, was andere sagen bzw. ob mich die Free-TV-Premiere überzeugen kann.
 
 
Geht ihr auch in "Die Tribute von Panem - Catching Fire"?
Sollte ich mir doch einen Film genauer ansehen?
 
 
Ich wünsche euch noch einen schönen und kuschligen Samstagabend.
 


Kommentare:

  1. Wow, da erscheinen ja einige. :D
    Also ich denke Catching Fire ist wirklich Pflicht! :D
    Fuck yu Göthe möchte ich auch gerne gucken, aber eher im Heimkino, genau so wie die Eiskönig (hab den Trailer gesehen - was ein süßer Film). Der Rest wäre irgendwie mehr was mal zum ausleihen! :D

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag! :)
    Vanessa
    http://chaosqueenswunderwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne fast niemanden, der Catching Fire nicht anschaut ;D
      Gehst du denn auch ins Kino?

      Liebe Grüße

      Liz

      Löschen

Macht mir eine Freude und hinterlasst mir ein Kommentar ♥

Wenn ihr Fragen habt, die unbedingt beantwortet werden sollen, dann stellt mir diese bitte über mein Kontakformular in der Sidebar.

Danke für eure lieben Kommentare & viel Spaß auf meinem Blog ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...