Donnerstag, 19. Februar 2015

[Filmgedanken] Fifty Shades of Grey

Hallo meine Lieben,

heute vor einer Woche war ich mit meiner besten J. in der Buchverfilmung von der zurzeit die ganze Welt spricht 'Fifty Shades of Grey'. Ich denke auch jetzt noch über diesen Film nach und weil er mich bis heute beschäftigt und ich ein großer Fan der Trilogie bin, möchte ich euch an meinen Gedanken zum Film teilhaben lassen und vielleicht dem ein oder anderen bei der Entscheidung helfen, ob er den Film noch sehen möchte oder nicht.

Fifty Shades of Grey


Der größte globale Bestseller der letzten Jahre erzählt die Geschichte der 21-jährigen Studentin Anastasia Steele (Dakota Johnson), die für ihre Universitätszeitung ein Interview mit dem 27-jährigen Milliardär Christian Grey (Jamie Dornan) führt. Grey tritt derart arrogant und anzüglich auf, dass sich die junge Frau völlig überrumpelt fühlt – ihr Fluchtimpuls weicht aber bald einer geheimen Faszination, der sie sich nicht entziehen kann. Unentrinnbar wird Anastasia in Greys Bann gezogen, der ihr eine ungeahnte Welt eröffnet. 
(Quelle: universalshowtimes)


Dakota Johnson
Jamie Dornan
Eloise Mumford
Luke Grimes
Rita Ora
Victor Rasuk
Max Martini
Dylan Neal
Callum Keith Rennie
Jennifer Ehle
Marcia Gay Harden

Christian & Ana

Seit ich den Kinosaal verlassen habe geht er mir ständig im Kopf herum. Für mich ist der Film so viel besser geworden als erwartet und auch von den Schauspielern bin ich sehr begeistert. Die Verfilmung ist meiner Meinung nach besser als das Buch geworden. Die Umsetzung ist sehr nah am Buch, natürlich fehlen Szenen oder wurden nicht so aufwendig dargestellt wie im Buch, aber irgendwo muss man eben Abstriche machen, sonst hockt man 8 Stunden im Kinosessel und das will ja auch keiner.

Nun natürlich zu dem, was alle interessiert, wie waren die Sex-Szenen im Film. Es muss jedem klar sein, wenn er auf die SM-Passagen im Buch stand oder hofft überwiegend das zu sehen, der wird vom Film enttäuscht. Klar ist es Thema und es wird gezeigt, aber nicht so wie es im Buch erzählt wurde. Es ist sehr viel 'softer'. Die Szenen sind weder billig noch plump sondern erotisch und intim (was sie natürlich im Buch auch nicht waren, aber mein Geschmack nie waren). Man hat den Fokus nicht darauf gelegt, sondern eher was Ana und Christian für Menschen sind und wie sie versuchen zusammen sein zu können, obwohl sie doch beide so unterschiedliche Dinge wollen. Genau das ist es, was mich an der Trilogie so fasziniert hat und mich zu einem großen Fan hat werden lassen.

Auch war der Film unerwartet witzig. Nicht unpassend oder doof, sondern richtig richtig gut. An vielen Stellen hat sich der halbe Kinosaal nicht mehr eingekriegt so komisch war das. Im Buch waren das schon lustig Schmunzler, aber auf der Leinwand waren es richtige Lacher.

http://50kinkyfuckery.tumblr.com/http://50kinkyfuckery.tumblr.com/

Was vor allem an Dakota als Ana lag. Ich weiß, das Dakota Johnson und Jamie Dornan gewaltig in der Kritik standen und niemand mit der Wahl der Schauspieler glücklich war, aber das ist ja immer so, da man ein gefestigtes Bild der Charaktere im Kopf hat oder durch die ganzen Fan-Trailer irgendwann bekommt (aber mal ganz ehrlich, wer hat sich Christian so vorgestellt wie ihn E. L. James im Buch beschreibt??? Rote Haare, silberfarbene Augen??? - also ich nicht).

AnaAm meisten hat mich Dakota überrascht, sie hat für mich Ana's Zwiespalt, ob sie sich nun auf das einlässt was Christian von ihr möchte oder nicht wunderbar umgesetzt. Dadurch ist mir Ana nochmal viel sympathischer und auch irgendwie greifbarer geworden.

Jamie hatte da wirklich einen etwas schwereren Job, was meiner Meinung nach super von ihm gelöst wurde. Er hat so einen Blick, der mich einfach faszinierte. Ja, viele sagen, er hätte gar keinen Ausdruck. Da muss ich aber wieder wiedersprechen. In der Szene des Interviews, als Ana ihn fragt, ob er schwul sei und es zwischen seinen Augenbrauen zuckt, muss ich doch sagen, dass ist Mimik, oder etwa nicht? Und solch kleine Szenen die einem nicht unbedingt auffallen, weil sie so kurz sind und fast unscheinbar haben mir den Christian Grey gezeigt, den ich mir vorgestellt habe. Für mich war Christian Grey in den Büchern immer sehr kontrolliert. Sein ganzes Wesen und Sein, alles ist unter Kontrolle und so auch seine Mimik. Christian ist niemand der offenbaren will wer er ist, was er fühlt und das ist Jamie Dornan hervorragend gelungen. Und in den wenigen Momenten in denen Christian die Kontrolle wegen Ana verliert, kann man das in seinem Gesicht auch sehen.

http://50kinkyfuckery.tumblr.com/
http://50kinkyfuckery.tumblr.com/
http://50kinkyfuckery.tumblr.com/

Was auch nicht unerwähnt bleiben darf, die Musik! Ich liebe diesen einmaligen Soundtrack! Ich habe selbst den Soundtrack und kann ihn nur jedem empfehlen.

Ana

Für mich ist der Film wirklich klasse geworden. Er war vom Anfang bis zum Ende fesselnd. (im wahrsten Sinne des Wortes) Die Beziehung zwischen Ana und Christian wurde toll dargestellt und im Film super hervorgehoben. Der 1. Teil macht so viel mehr Lust auf einen 2. Teil, denn das Ende lässt einen leicht geschockt und mit einem leisen 'Seufzer' zurück. 'Fifty Shades of Grey' ist für all die, die das Buch gelesen und nicht gelesen haben und gerne eine komplexe Beziehung mit erotischem und leicht komödiantischem Einschlag sehen wollen. Man sollte offen für den Film sein und sich vielleicht auch nicht allzu sehr von den Kritiken beeinflussen lassen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den 2. Teil.



The first Kiss
The first Kiss
http://50kinkyfuckery.tumblr.com/
http://50kinkyfuckery.tumblr.com/
http://50kinkyfuckery.tumblr.com/
eine meiner liebsten Szenen


Wie fandet ihr die Verfilmung zu 'Fifty Shades of Grey'?
Habt ihr die Trilogie gelesen?


Ich wünsche euch einen zauberhaften Tag.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Macht mir eine Freude und hinterlasst mir ein Kommentar ♥

Wenn ihr Fragen habt, die unbedingt beantwortet werden sollen, dann stellt mir diese bitte über mein Kontakformular in der Sidebar.

Danke für eure lieben Kommentare & viel Spaß auf meinem Blog ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...