Dienstag, 6. Mai 2014

[MovieNews] Kinostarts im April 2014

Hallo meine Lieben,

auch hier muss ich mich mal wieder entschuldigen. Der April ist schon wieder vorbei und ich zeige euch erst jetzt, welche Filme es im April in die Kinos schaffen. Diesmal sind einige dabei, die ich mir gerne im Kino ansehen möchten. Aber seht am besten selbst ;D




Noah


Regisseur Darren Aronofsky erzählt die biblische Geschichte von Noah und seiner Arche, mit der er je zwei Exemplare der Tierwelt rettet, während auf der Erde die Sintflut das sündige Treiben der Menschen beendet. Angesiedelt in einer Welt, die von kriegerischen Horden und grausamen Tyrannen in eine Hölle auf Erden verwandelt wurde, sucht Noah (Russell Crowe) nach Frieden für sich und seine Familie. Als ehemaliger Kämpfer hat er das Schlachtfeld hinter sich gelassen und versucht seitdem als einziger Aufrichtiger unter Mördern ein gutes Leben zu führen.

Nachts plagen Noah jedoch Visionen einer großen Flut, welche das Ende der Welt bringen wird. Er bergreift seine Visionen als Warnung eines höheren Wesens. Fest entschlossen, seine Familie nicht schutzlos der Katastrophe zu überlassen, beginnt Noah mit dem Bau eines Schiffes. Mit dem Schiff will er auch seine Frau Naameh (Jennifer Connelly), seine Söhne Ham (Logan Lerman) und Shem (Douglas Booth) sowie ihre Freundin Ila (Emma Watson) retten.
(Quelle: Moviepilot)


Auge um Auge


Die Brüder Russell (Christian Bale) und Rodney Baze (Casey Affleck) leben in Braddock, Pennsylvania, und damit in der Industrieregion Rust Belt, die ihre besten Tage schon lange hinter sich hat. Die Wirtschaftskrise macht den Bewohnern der Kleinstadt zu schaffen. Russell und Rodney träumen davon, eines Tages aus dem Alltagstrott auszubrechen und ein besseres Leben führen zu können. Russell arbeitet wie schon sein Vater, der inzwischen zum Pflegefall geworden ist, als Stahlarbeiter.

Doch dann kommt es zu einem schweren Autounfall mit Todesfolge. Russell wird veruteilt und landet hinter Gittern. Sein jüngerer Bruder Rodney, der mehrere Auslandseinsätze im Irak hinter sich hat, versucht sich derweil seinen Lebensunterhalt mit illegalen Straßenkämpfen zu verdienen. Das geregelte Spießerleben ist nichts für den unruhigen, traumatisierten Kriegsheimkehrer. Rodney legt sich schließlich mit einer gefährlichen Gang an und deren Anführer Harlan DeGroat (Woody Harrelson) kennt kein Erbarmen. In Russells Leben ist nach seiner Entlassung aus der Haft nichts mehr so, wie es vor dem folgenschweren Autounfall war. Nachdem Russell wieder auf freiem Fuß ist, muss er sich jedoch entscheiden: Will er sich wieder ein geregeltes Leben aufbauen oder will er Rache?
(Quelle: Moviepilot)


A Long Way Down


Vier Menschen treffen sich in der Sylvesternacht zufällig auf dem Dach eines Londoner Hochhauses, jeder mit dem Vorsatz, seinem Leben ein Ende zu setzen: Da ist der eitle Martin Sharp (Pierce Brosnan), der einst ein gefeierter Frühstücks-Moderator war, bis eine Affäre mit einer minderjährigen seine Ehe und seine Karriere jäh beendeten; die spröde Hausfrau Maureen (Toni Collette), die mit der Pflege ihres schwerbehinderten Sohns überfordert ist; die durchgeknallte Jess (Imogen Poots), die nach dem Verschwinden ihrer Schwester den Halt im Leben verloren hat; und schließlich der verschlossene J.J (Aaron Paul), der Zwar eine unheilbare Krankheit als Ursache nennt, dabei aber nicht ehrlich ist.

Nachdem sie sich gegenseitig ihre Leidensgeschichten erzählt und sich irgendwie die Laune auf Selbstmord verdorben haben, schließen sie gemeinsam einen Pakt: Neuer Selbstmord-Termin soll der Valentinstag sein. Es bleiben sechs Wochen, die gemeinsam überlebt werden müssen. Als das Fernsehen Wind von ihrem Selbstmordpakt bekommt, entwickeln sie einen Plan.
(Quelle: Moviepilot)


Snowpiercer


Die Welt im Jahr 2031: Ein Versuch, die globale Erwärmung zu stoppen, ist katastrophal fehlgeschlagen und hat stattdessen die Erde in eine neue Eiszeit gestürzt. Nahezu alles Leben ist ausgelöscht und unter Eismassen begraben. Die wenigen verbliebenen Menschen fristen ein Dasein in ständiger Bewegung: Sie sitzen auf dem Snowpiercer fest, einem gewaltigen Zug, der durch eine ‘heilige’ Maschine gleich einem Perpetuum mobile ununterbrochen angetrieben wird.

Die Insassen der Waggons leben in einer Mikrogesellschaft mit striktem Kastensystem. Die bewohner der letzten Waggons gehören der niedrigsten Kaste an und werden dementsprechend von den oberen Kasten unterdrückt und schikaniert. Unter ihrem widerstrebenden Anführer Curtis (Chris Evans) planen sie den Aufstand gegen den gottgleichen Zugführer Wilford (Ed Harris) und seine Schergen. Doch wie hoch wird der Preis für die Freiheit sein, wenn das Schicksal der Menschheit von einer sensiblen Maschinerie abhängt?
(Quelle: Moviepilot)


Rio 2 - Dschungelfieber


Home, sweet new home! Nachdem Blu (im Original gesprochen von Jesse Eisenberg) in Rio aus seiner vertrauten Umgebung Minnesotas in den Urwald Südamerikas verschleppt worden war, wo er in dem Wildfang Jewel (Anne Hathaway) nicht nur eine gute Beraterin in Sachen Überlebenskampf Wildnis, sondern auch eine Lebensgefährtin gefunden hat, lebt er mittlerweile mit ihr und dem Nachwuchs im vibrierenden Rio de Janeiro. Und während Blu noch dabei ist, sich mit den neuen Nachbarn anzufreunden, konfrontiert ihn Jewel mit ihrem Wunsch, den Kids die ein oder andere Lektion im Dschungelleben angedeihen zu lassen und einen Trip an den Amazonas zu unternehmen. Dies alles findet vor den Feierlichkeiten anlässlich der Fußball-Weltweisterschaft 2014 in Brasilien statt.
(Quelle: Moviepilot)





Sabotage


Die US-amerikanische Drug Enforcement Administration – kurz DEA – ist für den Kampf gegen Drogenschmuggel und -gebrauch innerhalb der USA zuständig. In Sabotage lassen John Wharton (Arnold Schwarzenegger) und sein knallhartes DEA-Einsatzteam ein Versteck für mehrere Millionen Dollar aus Drogengeschäften hochgehen. In langen Jahren der offiziellen und Undercover-Arbeit sind die Mitglieder der Gruppe mit Wharton als Herz und Seele zu einer Familie zusammengewachsen. Umso schmerzhafter wird es, als sie selbst zur Zielscheibe des Drogenkartells werden und einer nach dem anderen Mordversuchen entgehen muss. Plötzlich wird Wharton auch von offizieller Seite kritisiert, denn von dem geraubten Geld fehlen 10 Millionen Dollar. Sind alle aus seinem Team loyal?
(Quelle: Moviepilot)




Die Bestimmung - Divergent


Die Zukunft in Divergent sieht alles andere als rosig aus: Die neue Gesellschaftsordnung ist durch eine Trennung in fünf Kasten aufgeteilt. Um die Einhaltung der Zuteilung sicher zu stellen, werden die Kinder von Morgen gemäß ihrer spezifischen Charaktereigenschaften erzogen. Dafür müssen die Probanden einige Tests durchmachen, die sowohl psychisch als auch körperlich höchst anstrengend sind.

Die 16-jährige Tris Prior (Shailene Woodley) gehört zu den Jugendlichen, die sich bald für eine Kaste entscheiden müssen. Doch sie hat ein dunkles Geheimnis: Sie ist ein sogenannter ‘Divergent’, das bedeutet, sie gehört keiner der vorgesehenen Gruppen an. Tris will ihre eigene Identität ergründen und sich den Fesseln dieser einheitlichen Gesellschaft entziehen. Doch eine Verschwörung ist bereits im Gange, die alle Divergents vernichten will, da sie eine Gefahr für den Zusammenhalt eben dieser Gesellschaft darstellen. Tris stürzt sich in ein Abenteuer, um die Verschwörung aufzuhalten.
(Quelle: Moviepilot)


Die Poetin


Brasilien 1951: Auf der Suche nach Inspiration reist Elizabeth Bishop (Miranda Otto) nach Rio de Janeiro, um Mary (Tracy Middendorf), ihre Freundin aus Studientagen, zu besuchen. Dort trifft die zurückhaltende New Yorker Dichterin auf Marys Lebensgefährtin, die Architektin Lota de Maceo Soares (Glória Pires). Die brasilianische Frau ist die Sinnlichkeit in Person und Elizabeth weiß anfangs nicht, wie sie sich Lota gegenüber verhalten soll. Die scheinbare Abneigung, die der Poetin zunächst entgegen schlägt, verwandelt sich jedoch schnell in Zuneigung. Lota beginnt sie zu umwerben und schließlich lässt sich Elizabeth auf die Liebesaffäre ein. Anstatt ihre Beziehung mit Mary aufzugeben, besteht die Architektin auf einer Ménage-à-trois. Doch als die Werke der Dichterin endlich Früchte tragen und Lota den Auftrag für die Gestaltung des Parque do Flamengo in Rio erhält, wird es immer schwerer, die Beziehung aufrechtzuerhalten.
(Quelle: Moviepilot)


The Lego Movie


Emmet (im Original gesprochen von Chris Pratt) ist einfacher Bauarbeiter, der dienstbeflissen und manchmal etwas überkorrekt seiner Arbeit nachgeht. Durch ein Missverständnis wird Emmet für einen großen Baumeister gehalten, was sein bisheriges Leben gehörig aus der gewohnten Bahn wirft: Er soll nämlich der Erwählte sein, der ihre Welt vor einem bösartigen Tyrannen und seinem Plan, das Universum zusammenzukleben, bewahrt. Die Folge sind zahlreiche haarsträubende Abenteuer (wenn man das bei Lego-Figuren sagen kann).
(Quelle: Moviepilot)








Spuren


Warum nicht?, entgegnet Robyn Davidson (Mia Wasikowska) all denen, die sie nach der Motivation ihres Unternehmens fragen. Dabei sind Fragen und Antwort gleichermaßen berechtigt. Schließlich hat Robyn nicht weniger vor, als die Wüste West-Australiens auf einer Strecke von über 1700 Meilen zu durchqueren. Dabei wird sie ursprünglich lediglich von ihrem Hund und Dookie, Bub, Zeleika und Goliath, letztere ihre Lastenkamele, begleitet.

Start ihrer inneren und äußeren Reise ist Alice Springs, wo sie sich gewissenhaft auf die zu erwartenden Entbehrungen vorbereitet. Hier lernt sie auch den Fotografen Rick Smolan (Adam Driver) kennen. Nachdem sie im Auftrag vom National Geographic Magazine ihre Erfahrungen niederschreiben soll, wird er ihre Reise in Etappen bildsam dokumentieren.

Während ihres insgesamt neunmonatigen Trips kommen sich nicht nur die beiden näher, Robyn lernt auch ihr Land und deren Bewohner besser verstehen.
(Quelle: Moviepilot)





The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro


Peter Parker (Andrew Garfield) führt als Spider-Man bei weitem kein leichtes Leben. Chaos, Kriminalität und die Liebe bestimmen seinen hektischen Alltag. Doch Bösewichte und Schurken sind noch die kleineren Probleme; den größten Kampf führt er tagtäglich nur mit sich selbst und seinem Gewissen.

Gwen Stacy (Emma Stone) ist für Peter die Einzige, doch fällt es ihm schwer aufgrund seiner wahren Identität die nötige Zeit für sie zu finden. Außerdem hindert ihn ein Versprechen, das er Gwens Vater gegeben hat, daran, seiner großen Liebe näherzukommen. Denn nur mit seinem selbst gewählten ‘Sicherheitsabstand’ kann er Gwen vor dem Unheil, das in der Welt herrscht, schützen. Stets hin- und hergerissen zwischen seiner Verantwortung als Spider-Man und seiner Liebe zu Gwen fällt es ihm schwer, dieses Versprechen einzuhalten.

Die Situation spitzt sich zu, als der Oscorp-Mitarbeiter Max Dillon (Jamie Foxx) durch einen Unfall zum Bösewicht Electro wird und Peters alter Freund Harry Osborn (Dane DeHaan) überraschenderweise in die Stadt zurückkehrt, um ein fürchterliches Geheimnis von seinem im Sterben liegenden Vater (Chris Cooper) zu erfahren.
(Quelle: Moviepilot)


Die schwarzen Brüder


Um der kranken Mutter der Familie die notwendige Hilfe angedeihen zu lassen, verkauft ein armer Tessiner Bergbauer Mitte des 19. Jahrhunderts seinen Sohn Giorgio (Fynn Henkel) an den narbengesichtigen Antonio Luini (Moritz Bleibtreu). Der Junge wird nach Mailand gebracht, wo er fortan als Kaminfeger in finstere Schornsteine klettern muss, um diese von Ruß zu befreien.

Doch Giorgio ist nicht der einzige, den ein solches Schicksal ereilt hat: Zusammen mit den anderen Jungen, die tagtäglich die Kamine mit ihren bloßen Händen säubern, gründet er einen Bund, den er “Die Schwarzen Brüder” nennt. Gemeinsam trotzen die Kaminfeger-Kinder ihrem harten Schicksal und setzen sich gegen die anderen Straßenjungen der italienischen Stadt zur Wehr. In Mailand trifft Giorgio aber auch weniger grausame Gestalten als Antonio: So schließt er etwa Bekanntschaft mit Battista Rossi (Waldemar Kobus), Pater Roberto (Richy Müller) und einem gewissen Mädchen… Doch kann Giorgio seine Heimat nie ganz vergessen und hat stets den Traum, irgendwann in die Schweiz zurückzukehren.
(Quelle: Moviepilot)


Dom Hemingway


Nicht nur den Nachnamen teilt Dom (Jude Law) mit dem vierschrötigen Schriftsteller, auch in Sachen Trinkfestigkeit und Frauenliebschaften steht er dem Raubein in nichts nach. Doch auf seine Leidenschaften musste Dom Hemingway ganze zwölf Jahre verzichten, nachdem er nach einen schief gegangenen Bruch einsitzen musste. Nun ist der begnadete Safeknacker wieder auf freiem Fuß, und will Versäumtes in vollen Zügen nachholen. Das nötige Kleingeld dafür möchte sich Dom bei dem Gangsterboss Mr. Fontaine (Demián Bichir) abholen, weil er schließlich für ihn die ganze Zeit die Klappe gehalten hat.

Also begibt sich Dom zusammen mit seinem besten Freund Dickie (Richard E. Grant) nach Südfrankreich, wo Mr. Fontaine nun residiert. Dom möchte mit dem Geld ein neues Leben anfangen, was auch heißt, in seiner Vergangenheit aufzuräumen. Dazu gehört ebenfalls, den Kontakt zu seiner entfremdeten Tochter Evelyn (Emilia Clarke) wieder aufzunehmen. Doch sein Unterfangen ist nur schwerlich von Erfolg krönbar, denn Dom steht sich immer wieder selbst im Weg.
(Quelle: Moviepilot)





Transcendence


Evelyn (Rebecca Hall) und Will (Johnny Depp) teilen sich Bett und Beruf. Mit Leidenschaft zu gleichen Teilen forscht das Ehepaar als Computerwissenschaftler in einem ganz besonderen Feld und hat sich dort zu Experten herausgebildet: Sie arbeiten auf dem Gebiet der technologischen Singularität. Ihr Ziel ist es Computersysteme zu erzeugen, deren komplexe Verschaltungen wie menschliche Gehirne funktionieren, deren Kompetenz aber bei Weitem überschreiten. Evelyn und Will streben eine Transzendenz künstlicher Intelligenz an.

Eine fortschrittsfeindliche Organisation will diesen Quantensprung der Wissenschaft verhindern und schreckt dabei auch nicht vor terroristischen Anschlägen zurück. Bei einem Überfall auf das Labor der beiden wird Will tödlich verwundet. Hin und her gerissen zwischen Liebe und Forscherdrang führt Evelyn eine drastische Maßnahme durch: Sie verbindet Wills unversehrtes Gehirn mit dem Computersystem ihres Labors und überträgt seine Informationen in den Rechner. Ein Experiment mit unvorhersehbaren Folgen…
(Quelle: Moviepilot)


The Invisible Woman


England 1857: Die junge, aufstrebende Schauspielerin Nelly Ternan (Felicity Jones) erregt bei einem ihrer Auftritte im Londoner Haymarket Theatre die Aufmerksamkeit des Schriftstellers Charles Dickens (Ralph Fiennes). Der 45-jährige verheiratete Charles Dickens besetzt die 17-Jährige in der Theaterproduktion The Frozen Deep und die beiden beginnen schließlich eine Affäre. Bis zu ihrem Lebensende erfährt die Öffentlichtkeit nichts von ihrer Liebe.
(Quelle: Moviepilot)









Für immer Single?


Mit den Frauen soll nun endgültig Schluss sein: Jason (Zac Efron) und seine beiden Freunde Mikey (Michael B. Jordan) und Daniel (Miles Teller) schwören sich nach Mikeys Trennung von seiner Freundin, dass sie Junggesellen bleiben wollen. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn bald spielen bei den Jungs wieder Hormone und Gefühle verrückt.

Jason lernt schließlich jemanden kennen (Imogen Poots) und bringt sich in eine unangenehme Situation, als er mit einer mehr als nur peinlichen Verkleidung auf ihrer Party erscheint. Dummerweise handelt es sich bei der Dress-up-Feier nicht um eine Kostümparty. Damit hinterlässt Jason auch gleich einen bleibenden Eindruck bei den Eltern seiner neuen Freundin, denn sie sind auch eingeladen.
(Quelle: Moviepilot)



Ride Along


Drum prüfe der Bruder, bevor die Schwester sich bindet, ob der von ihr Erwählte auch wirklich einen guten Ehemann abgeben wird. Diesen Moment hat der an einer Schule als Sicherheits-Fachkraft tätige Ben (Kevin Hart) bisher gescheut. Aber es führt wohl kein Weg an James (Ice Cube) vorbei. Und dieser hat eine besondere Prüfung vorgesehen: Ben soll den taffen Cop auf einer 24-Stunden-Schicht begleiten, damit James sich ein eigenes Bild von den Qualitäten des vorlauten Schwagers in spe machen kann. Es wird eine Schicht, die keiner der beiden so schnell vergessen wird…
(Quelle: Moviepilot)







Irre sind männlich


Daniel (Fahri Yardim) wird von seiner Freundin Mia (Josefine Preuß) verlassen. Weil sie seine überhand nehmende Eifersucht nicht mehr aushält, lässt sie ihn sitzen und legt ihm im gleichen Atemzug noch eine Gruppentherapie nahe, um seiner Probleme Herr zu werden. Anfangs nur um seinen Freund zu unterstützen, wird Daniel von Thomas (Milan Peschel) begleitet, doch schnell entdecken die beiden Single-Männer, dass die Therapiegruppen eine wahre Goldgrube sind, wenn es darum geht, Frauen rumzukriegen.

So werden die beiden zu Therapie-Crashern, die mit immer neuen Lügen immer neue Frauen beeindrucken. Sie besuchen sogar einen Workshop bei Psycho-Guru Schorsch Trautmann (Herbert Knaup). Doch langsam beginnen sie den Überblick über ihre Täuschungsmanöver in den unterschiedlichen Gruppen-Sitzungen zu verlieren und dann kommt ihnen auch noch die Anwältin Sylvie (Marie Bäumer) in die Quere, die ebenfalls unter “Therapie-Sucht” leidet.
(Quelle: Moviepilot)


Noah (der Trailer hat mich sofort überzeugt)
Die Bestimmung - Divergent (ich hoffe ich schaffe es noch und lese das Buch vorher)
The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (den neuen Spider-Man mag ich wirklich sehr!)


Transcendence
Für immer Single?


Auge um Auge
A Long Way Down
Snowpiercer
Rio 2
Sabotage
Spuren
Dom Hemingway
Ride Along
Irre sind männlich


Das war dann auch schon der April. Mit einigen Kinofavoriten! Ich freue mich schon total auf Spider-Man, Noah und die Bestimmung. Mal sehen wie die Filme so sind ;)


Wart ihr in einem der Filme? Könnt ihr mir einen besonders empfehlen?
Was haltet ihr von den neuen Spider-Man-Filmen?


Ich wünsche euch eine zauberhafte Nacht, Morgen, Tag oder Abend ;D



Kommentare:

  1. Transcendence ist leider absolut nicht!!! zu empfehlen! Sehr langweilig und absolut nicht spannend mit unmotivierten Schauspielern ...

    Spiderman dagegen muss man sehen! Am besten im Kino und mit 3D, dann wirkt und knallt er richtig =)

    Wenn du genaueres wissen möchtest, ich hab in meinem Blog http://windgeflu.blogspot.de unter dem Reiter "Filmkritiken" zu jedem der beiden Filme eine Kritik geschrieben, die recht gut wiedergeben warum man den einen gucken und den anderen nicht gucken sollte ;)

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooohh schade :( Dabei hab ich mich so auf Depp gefreut.

      Ja? Das freut mich, ich mag die Comic-Helden alle so gerne. Vor allem gefällt mir der neue Spider-Man ;)

      Ich schau auf jeden Fall mal vorbei und bin schon sehr auf deine Meinung zu den Filmen gespannt ;)

      Liebe Grüße

      Liz

      Löschen

Macht mir eine Freude und hinterlasst mir ein Kommentar ♥

Wenn ihr Fragen habt, die unbedingt beantwortet werden sollen, dann stellt mir diese bitte über mein Kontakformular in der Sidebar.

Danke für eure lieben Kommentare & viel Spaß auf meinem Blog ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...